Takeda Linz

SitzplatzSitzbänkeSpazierwegWechselkrötenteich
Artenschutz in einem der ältesten und größten Industriegebiete von Österreich - geht das? Takeda Linz hat die Anregung des Österreichischen Naturschutzbundes aufgegriffen und unser Büro mit der Planung für die Umgestaltung des 2.500 m² großen Betriebsgeländes im Chemiepark Linz beauftragt. Im Zentrum stand die Idee, hier einen Wohnraum für die Wechselkröte zu schaffen, die früher in den Traun- und Donauauen zu Hause war und mittlerweile auf der Roten Liste steht. Aber nicht nur Wechselkröten sollten sich hier wohl fühlen - auch Insekten, die ihre wichtigste Nahrungsbasis darstellen. Auch die Mitarbeiter des Betriebes  vertreten sich hier die Füße auf dem neu geschaffenen Rundweg, verbringen ihre Pausen auf den einladenden Bogenbänken, und halten so manche Besprechung an der frischen Luft ab, schöpfen aus diesem Garten Konzentration, Ideen und Energie. Der vorhandene Bestand an Bäumen wurde soweit als möglich erhalten. Zusätzlich wurden 20 Kirschbäume gepflanzt, um den Garten für die zu erwartenden heißen Sommer fit zu machen. Wenn jemand gewisse Ähnlichkeiten mit japanischen Gärten zu erkennen meint, so ist das durchaus gewollt - schließlich ist der Betrieb in Linz Teil eines japanischen Konzerns. Die Ausführung unserer Pläne erfolgte in Rekordtempo und höchster Qualität durch die Fa. Naturgartengestaltung Luger.
Auftraggeber:
Takeda International GmbH

Umsetzung:
2018 - 2018

Lage:
Chemiepark Linz

DI Kumpfmüller KG

Büro für Landschaftsplanung
Tulpengasse 8A
4400 Steyr
07252 77727
markus@kumpfmueller.at